Chronik

 

2017 am 29. Juli:     15. Country Open Air am Sportgelände Wetzelsberg

2017 am 06. Januar: 8. Musikantentreffen im Sportheim Wetzelsberg


 

2016 am 03. Dez.:   Paketsammel-Aktion für die Johanniter-Weihnachtstrucker

2016 am 20. Nov.:   Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lausser

2016 am 30. Juli:     14. Country Open Air am Sportgelände Wetzelsberg

2016 am 06. Januar: 7. Musikantentreffen im Sportheim Wetzelsberg


 

2015 am 05. Dez.:   Paketsammel-Aktion für die Johanniter-Weihnachtstrucker

2015 am 22. Nov.:   Jahreshauptversammlung (mit Neuwahlen) im Gasthaus Lausser

2015 am 25. Juli:     13. Country Open Air am Sportgelände Wetzelsberg

2015 am 06. Januar: 6. Musikantentreffen im Sportheim Wetzelsberg


 

2014 am 06. Dez.: Paketsammel-Aktion für die Johanniter-Weihnachtstrucker

2014 am 23. Nov.: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lausser

2014 am 26. Juli:  12. Country Open Air am Sportgelände Wetzelsberg

2014 am 05. Jan.:  5. Musikantentreffen im Sportheim Wetzelsberg


 

2013 am 14. Dez.: Paketsammel-Aktion für die Johanniter- Weihnachtstrucker mit Dorfweihnacht am Sportplatz

2013 am 24. Nov.:  Jahreshauptversammlung (mit Neuwahlen) im Gasthaus Lausser

2013 am 27. Juli:  11. Country Open Air am Sportgelände Wetzelsberg

2013 am 30. Mai:    4. Musikantentreffen im Sportheim Wetzelsberg


 

2012 am 08. Dez.:   Paketsammel-Aktion für die Johanniter-Weihnachtstrucker

2012 am 25. Nov.: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lausser

2012 am 17. Nov.: Beginn der Sanierungsarbeiten am Sportheim (Teil 2: Verkaufsraum, Garage, Aufenthaltshalle)

2012 am 28. Juli:  10. Country Open Air am Sportgelände mit Western-Dorf-Olympiade


2011 am 10. Dez.: Paketsammel-Aktion für die Johanniter-Weihnachtstrucker

2011 am 20. Nov.: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lausser

2011 im Nov.:        Beginn der Sanierungsarbeiten am Sportheim (Teil 1: Neuer Jugendraum, Heizung, WC-Anlagen)

2011 am 11. Sept.: Empfang von Pfarrer Gallmeier Werner

2011 am 26. August: Verabschiedung von Pfarrer Limbrunner Kilian

2011 am 30. Juli :   9. Country Open Air am Sportgelände in Wetzelsberg!


2009 am 12. Dez.:  Dorfweihnacht am Sportplatz mit Paketsammel-Aktion "Antenne-Bayern Weihnachtstrucker" und den Reinerlös der Veranstaltung bekam das SR-Tagblatt für die Aktion "Freude durch Helfen".

2009 am 22. Nov.: Jahreshauptversammlung (mit Neuwahlen) im Gasthaus Laußer Wetzelsberg.

2009 am 25. Juli:  7. Country Open Air am Sportgelände in Wetzelsberg.


2008 am 16. November: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Laußer.

2008 am 14. September: 30. jähriges Gründungsfest im kleinen Rahmen (nur Dorf- vereine), mit Prominenten-Fußballspiel und Ehrungen.

2008 am 26. Juli:               6. Country Open Air Sportgelände in Wetzelsberg.


2007 am 18. November: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Laußer.

2007 am 28. Juli: 5. Country Open Air und 1. Fest auf dem eigenen Sportgelände in Wetzelsberg.


2006 am 19 November: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Laußer.

2006 am 28. u. 29. Juli: 4. Country Open Air auf dem Natur-Campingplatz inWullendorf.


2005 am 10.Dezember: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lausser.

2005 am 29. u. 30. Juli: 3. Country Open Air auf dem Natur-Campingplatz inWullendorf.


2004 Dezember - Der aktive Fußballbetrieb wurde wegen mangelnder Spieler in der laufenden Saison abgemeldet.

2004 am 10. Dezember: Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lausser.

2004 am 30. u. 31. Juli: 2. Country Night auf dem Natur-Campingplatz inWullendorf.



2003 vom 29. bis 31. August 1. Country Night auf dem Natur-Campingplatz in Wullendorf.

2003 vom 11. bis 13. Juli: 25 jähriges Gründungsfest des SVW.
Schirmherr war Josef Kraus.
Folgende Attraktionen wurden geboten:

  • Hubschrauberrundflüge
  • Zelt Disco
  • Abschiedsspiel Hans Artmann
  • Diverse Fußballspiele
     


2002 im Juli: Durch einen tragischen Verkehrsunfall verloren wir unseren 1. Vorstand Bruckbauer Gerhard „Charly“.
Ein allseits verdientes Mitglied, tätig in sämtlichen Vereinspositionen, er wurde plötzlich aus unserer Mitte gerissen.


1998 vom 10. bis 12. Juli : 20 jähriges Gründungsfest des SVW.
Schirmherr war J. Luis Alvarez.
Folgende Attraktionen wurden geboten:
  • Fallschirmabsprung mit Ballübergabe
  • Motocrossfahren auf 3000 qm
  • Hubschrauberrundflüge
  • Heißluftballonstart


1993 vom 23. bis 25. Juli: 15 jähriges Gründungsfest des SVW.
 
Nach den Sportplatzeinweihungen im Juni 1981 und August 1989 folgte jetzt das bisher drittgrößte gesellschaftliche Ereignis in der Geschichte des SV Wetzelsberg. Schirmherr: Bürgermeister Alfons Wolf.
  Folgende Attraktionen wurden damals geboten:
  • Das Rudi-Laußer-Wanderpokal-Turnier
  • Wetzelsberger Rock-Festival
  • Auftritt der Weltmeister im Maibaum-Klettern
  • Bayerische Meisterschaften der Jugend in Petanque
     


1990 am 01. November:
 
Nach vielen internen Gesprächen mit den einzelnen Spielern sowie mit den zuständigen Vorstandschaften wurde beschlossen, ab Saison 1991/92 eine Spielergemeinschaft zu gründen.

1990 am 07. September:
Auf Anfrage des SV Loitzendorf fand im Sattelbogener Hof ein Informationsgespräch, zwischen den Vorständen des SV Loitzendorf und des SV Wetzelsberg, mit folgendem Inhalt statt: Macht es Sinn eine Spielgemeinschaft zu bilden?
Man war sich einig: Durch die immer weniger werdenden Nachwuchsspieler kann dass Spielerpotential um eine Reservemannschaft zu stellen, auf Dauer nicht mehr gewährleistet werden.
1991 am 02. März:
Die formelle Gründungsversammlung und Festlegung des neuen Namens für die Spielergemeinschaft lautet: Eintracht Vorwald 90“  und fand im Gasthaus “Zur alten Schmiede“ in Loitzendorf statt. 49 Personen nahmen daran teil.



1989 4. bis 7. August : Sportplatzeinweihung „Haselmühle II“
Schirmherr : Rudi Laußer
Ein Höhepunkt im Vereinsleben des SVW war zweifelsohne die Einweihung des ca. 300 000,-- DM teuren neuen Sportplatzes.
Dieser gewaltige Kraftakt war nur möglich durch den ungewöhnlichen persönlichen , freiwilligen Einsatz von vielen Vereinsmitgliedern, die damit das Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein dokumentierten, sowie die kräftige und wirksame Unterstützung der Gemeinde Stallwang.
Stellvertretend für alle möchten wir 4 Personen namentlich erwähnen:
1.Vorstand : Müller Rudi
Projektleiter : Binder Alois jr.
Bauleiter : Pfister Josef aus Loitzendorf
Vorarbeiter : Bruckbauer Gerhard

In diesem Zusammenhang dürfen die damals amtierenden 1. Vorstände nicht unerwähnt bleiben. Bei den Sportplatzbauten Haselmühle I und Haselmühle II waren, 1981 Alois Binder jr.als auch 1989 Müller Rudi, die treibenden Kräfte.


1989 im Juni: Die A-Jugend Spielgemeinschaft ( mit Zinzenzell ) erreichte in der Saison 1988/89 die Meisterschaft in der Gruppe Bogen.


Ebenfalls die Meisterschaft erreichte in der Saison 1988/89 die D-Schüler Mannschaft der 3. Gruppe Cham


1987 am 12. Dezember: 10 jähriges Bestehen des Vereins,
aus diesem Anlaß wurde im kleinen Rahmen gefeiert. Im Gasthaus Laußer trafen sich die Vorstände, die Aktiven und Freunde zum gemütlichen Miteinander. Die damaligen Aktiven der 1. Mannschaft:


1983 im Juni Die C-Schüler Mannschaft erreichten in der Saison 1982/83 die 2. Meisterschaft in Folge.
 

1982 Gründung einer D-Schülermannschaft

1982 am 06. März :
Die C-Schüler Mannschaft erreichten in der Saison 1981/82, die allererste Meisterschaft für den SV Wetzelsberg
Einige dieser C-Schüler Spieler wurden später wichtige Säulen der 1. Mannschaft

 

1981 26. bis 29. Juni 1. Sportplatzeinweihung mit Bierzeltbetrieb
Schirmherr: Dr. Max Kanzlsberger
Prominentenspiel TSV Straubing-Alte Liga : Frankfurter Presseclub mit u. a. Speerwurf-Olympiasieger Klaus Wolfermann und Ex-Nationalspieler Aki Schmidt.
Teilnahme von 26 befreundeten Vereinen
 


1980 Gründung einer C-Schüler Mannschaft
 

1979 am 30. November
Bei der 2. Jahreshauptversammlung am wurde über den Bau eines Fußballplatzes samt Vereinsheim abgestimmt, 24 / 6 Stimmen dafür!
1979 am 09. Juni 1. Schupfafest in der „Artmannschupfa“ zum Fußball-Saisonabschluß
 
1978 am 07. November Gründung einer A-Jungend Mannschaft
 
Mit Beginn der 1. Fußballsaison 1978 / 79 fingen die Probleme an und der Exodus von „Heimplatz“ zu „Heimplatz“ ging los:
Ab 20. August 1978 Fußballplatz Stallwang ( nur 3 Spiele )
Ab 22. Oktober 1978 Fußballplatz Zinzenzell ( alter Platz )
Ab 14. Juli 1979 Fußballplatz Buchet ( Waldstadion )
Ab 28. Juni 1981 Fußballplatz Haselmühle I  
Ab 14. August 1988 Fußballplatz Zinzenzell ( gesamte Saison 1988/89 )
Ab 06. August 1989 Fußballplatz Haselmühle II  
 
Eins muß aber eindeutig festgehalten werden: der SV Wetzelsberg ist nicht nur für den Fußballbetrieb zuständig, er stellt eine große Bereicherung in der Dorfgemeinschaft dar, ob Sportlerball, Faschingsball, Kegelmeisterschaften, Maibaumaufstellung, Preis-Grasoberln, Jahresausflüge für Senioren und Jugendliche, Schupfafest, Christbaumversteigerung, Petanque-Abteilung und, und, und ...

Das alles hat Leben ins Dorf gebracht. Man kann ohne Bedenken sagen, der SV Wetzelsberg ist ein lebendiges Organ mit sehr vielen Impulsen. Das Gesellschaftsleben im Dorf ist ohne den SVW nicht mehr vollständig.

 
Während der ersten Jahre gab es Höhen und Tiefen. Nach anfänglicher Begeisterung kam die Ernüchterung und nur mit vereinter Kraft des Vorstandes konnte man die Klippen umschiffen. Eines der ersten Probleme war, wie konnte es anders sein, dass man zwar einen Fußballverein hatte, aber keinen Sportplatz dafür. Man wollte Fußballspielen, aber wo? Von der Gründung im Jahre 1977 bis zur endgültigen Übernahme des heutigen Sportplatzes am 6. August 1989 wurden die „Heimspiele“ auf 5 verschiedenen Ausweichsportplätzen ausgetragen:
 
Die ersten Freundschaftsspiele ( alle auswärts ) waren:
09. April 1978 in Steinburg / SV Neukirchen (siehe Bericht oben) ( 1 : 1 )
16. April 1978 in Obermiethnach / FSV Saulburg ( 0 : 2 )
15./16. Juli 1978 Pokalturnier des SV Loitzendorf ( 4. Platz )
29./30. Juli 1978 Pokalturnier des TSV Mitterfels ( 6. Platz )
 
Das allererste Fußballspiel
 
Der SV Wetzelsberg war gegründet. Fußballspieler aus dem Dorf und aus der Umgebung standen bereit. Es fehlte nur noch ein Gegner, um die Feuertaufe zu bestehen.
Nach einigen Telefonaten und Verhandlungen war jemand bereit, sich mit den Fußballhungrigen Neulingen zu messen:
SV Neukirchen in Steinburg.
 
Am 9. April 1978 fand das erste Spiel in der Vereinsgeschichte des SV Wetzelsberg statt. Auf Anhieb wurde in Steinburg ein hochverdientes 1 : 1 geschafft. Nachdem der SV Neukirchen in der 44. Minute in Führung ging,
glich der SV Wetzelsberg in der 82. Minute durch Baumeister Fritz mit Strafstoß aus. Artmann Manfred wurde vorher im Strafraum gefoult.
 
Die Premiere war gelungen!
 
Und hier die „Helden“
(Vom 1. Spiel gibt es leider kein Foto. Diese Aufnahme stammt vom 2. Spiel in Saulburg/Obermiethnach)
 
Die Geschichte des SV Wetzelsberg ist relativ jung, erst seit 1977, aber sie dokumentiert die Willenskraft und den Idealismus einiger Wetzelsberger, die noch zu „Beginn“ des elektronischen Zeitalters: Video und PC, sehr viel zum Gesellschaftsleben im Dorf beigetragen haben:
 
Die Gründung eines Fußballvereins
 
1977 am 9. Dezember : An der Gründung nahmen folgende Personen teil:
Wahlausschuß Nikolayczuk Karl Pfarrer
  Oswald Alois Lehrer
  Weißgaerber Kurt Lagerverwalter i. Ruhestand
     
Vorstand Lößl Karl Heinz 1. Vorstand
  Laußer Rudi 2. Vorstand
  Silberbauer Hermann Kassierer
  Oswald Karl Heinz Schriftführer
     
Gründungsmitglieder Artmann Hans jr. Lemberger Wolfgang
  Artmann Manfred Lößl Karl Heinz
  Bauer Alfons Mühlbauer Georg
  Baumeister Fritz Nikolayczuk Karl
  Binder Alois jr. Nowak Siegmar
  Bruckbauer Gerhard Oswald Alois
  Fischer Karl Oswald Karl Heinz
  Gierl Erwin Peter Johann
  Gruber Hermann Peter Josef jr.
  Hierl Josef Pfeilschifter Josef
  Kraus Karl Ratmann Karl Heinz
  Laußer Rudolf Silberbauer Hermann
  Lemberger Norbert Weißgaerber Kurt
 
Bei der Gründung des SV Wetzelsberg im Dezember 1977 wurden 26 Vereinsmitglieder gezählt, nämlich die Gründungsmitglieder.
 
Der Vereinsname „Sportverein Wetzelsberg“ und die Vereinsfarben Rot/ Rot wurden ohne Gegenstimmen beschlossen.
Die Begeisterung war riesig, nicht nur bei den Mitgliedern, sondern im ganzen Dorf. Einen eigenen Fußballverein in Wetzelsberg hatte es noch nie gegeben! Alle waren voller Tatendrang. Pläne wurden geschmiedet, Strategien entwickelt, Absichtserklärungen abgegeben. Hiernach nahmen die Dinge ihren Lauf.
 

Für die Zusammenstellung der Chronik inklusive Bildmaterial möchten wir uns besonders bei K.H. Lößl und
J. Luis Alvarez bedanken!